Allgemeine Geschäftsbedingungen für Workshops und Seminare

 

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln das Verhältnis zwischen Carola Kneipel – Ernährungscoach (nachfolgend auch Unternehmen genannt) und dem Kunden /der Kundin (nachfolgend auch Kunde oder Teilnehmer genannt). Diese AGB sind Bestandteil jedes Vertrages zwischen dem Unternehmen und dem Kunden/Teilnehmer.

 

Leistung:

Das Unternehmen bietet Praxisseminare und Workshops zu verschiedenen, kulinarischen Themenbereichen in den eigenen oder anderen Räumlichkeiten an. Dauer und Teilnehmerzahl können je nach Umfang und Umständen variieren.

 

Anmeldung:

Die Anmeldung gilt als verbindlich und muss schriftlich per Post, e-mail oder über die Homepage des Unternehmens erfolgen. Mit der Anmeldung stimmt der Kunde den AGB des Unternehmens zu. Im Anschluss erfolgt eine Buchungsbestätigung per e-mail, ggf. mit angehängter Rechnung.

 

Teilnahmegebühren:

Die Gebühren der jeweiligen Angebote für Workshops und Praxisseminare sind den Veranstaltungsbeschreibungen zu entnehmen. Bei Absage von Seiten des Kunden bis 7 Tage vor Veranstaltungstermin wird der Beitrag in voller Höhe erstattet. Bei späteren Absagen durch den Kunden werden 50% der Gebühr als Stornogebühr erhoben. Erscheint ein Kunde nicht, oder verlässt die Veranstaltung vor deren Ablauf, besteht kein Recht auf Erstattung. Eine Übertragung auf andere Kunden ist nach Vorankündigung generell möglich.

Terminänderungen oder Absagen aufgrund unvorhersehbarer Umstände bleiben dem Unternehmen vorbehalten.

 

Zahlungsbedingungen:

Die Bezahlung erfolgt bis spätestens 7 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung oder nach Rechnungstellung mit angegebenem Zahlungsziel per Überweisung auf das Konto des Unternehmens. In Ausnahmefällen und nach Ankündigung sind Barzahlungen am Tag der Veranstaltung möglich.

 

Hygiene:

Jeder Teilnehmer von Praxisseminaren und -workshops ist verpflichtet, allen Hinweisen des Unternehmens zum Umgang mit Lebensmitteln und zur allgemeinen Hygiene zu befolgen. Allergien, sowie ansteckenden Krankheiten sind dem Unternehmen vor Antritt der Veranstaltung zu melden. Es bleibt dem Unternehmen vorbehalten, Teilnehmer mit ansteckenden Krankheiten von der jeweiligen Veranstaltung auszuschließen.

 

Haftung:

Das Unternehmen übernimmt keine Haftung gegenüber dem Kunden für Unfälle, Verluste oder Beschädigung von Gegenständen. Die Teilnehmer, oder ihre gesetzlichen Vertreter, haften persönlich für die durch die Teilnehmer entstandenen Schäden an Einrichtung und Gegenständen des Unternehmens. Die Teilnehmer, oder ihre gesetzlichen Vertreter haften für Schäden und Unfälle, die direkt durch die Teilnehmer Dritten gegenüber entstanden sind.

Für eventuelle allergische Reaktionen beim Verzehr von Speisen und Getränken wird von Seiten des Unternehmens keine Haftung übernommen.

 

 


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beratungen und Vorträge

 

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln das Verhältnis zwischen Carola Kneipel – Ernährungscoach (nachfolgend auch Unternehmen genannt) und dem Kunden /der Kundin (nachfolgend auch Kunde oder Teilnehmer genannt). Diese AGB sind Bestandteil jedes Vertrages zwischen dem Unternehmen und dem Kunden/Teilnehmer.

 

Leistung:

Die Beratungsleistung/die Vortragsleistung wird von Frau Carola Kneipel als zertifizierte Ernährungsberaterin erbracht. Die Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung und stellen keine medizinischen Ratschläge dar.

Gegenstand einer durch den Kunden beauftragten Leistung, ist die Beratung und Empfehlungen sowie Aufklärung und Sensibilisierung für verschiedene Themen zur Ernährung. Der Kunde verpflichtet sich in eigenem Interesse, alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Das Unternehmen ist der absoluten Schweigepflicht unterworfen. Diese besteht auch über die Beendigung der Leistung hinaus.

 

Anmeldung/Buchung:

Die Anmeldung/Buchung gilt als verbindlich und muss schriftlich per Post, e-mail oder über die Homepage des Unternehmens erfolgen. Mit der Anmeldung/Buchung stimmt der Kunde den AGB des Unternehmens zu. Im Anschluss erfolgt eine Buchungsbestätigung per e-mail, ggf. mit angehängter Rechnung.

 

Zahlungsbedingungen:

Die persönliche Beratung ist beim ersten Termin in bar zu zahlen. Die Kosten für Folgeleistungen können auf Rechnung innerhalb von 7 Tagen auf das Konto des Unternehmens überwiesen werden. Andere Leistungen wie Vorträge sind bis spätestens 7 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung oder nach Rechnungstellung mit angegebenem Zahlungsziel per Überweisung auf das Konto des Unternehmens zu begleichen.

 

Absagen:

Bei Absage von Vorträgen seitens des Kunden bis 7 Tage (bei Beratungen bis 2 Tage) vor Veranstaltungstermin, wird der Beitrag in voller Höhe erstattet. Bei späteren Absagen durch den Kunden werden 50% der Gebühr als Stornogebühr erhoben. Erscheint ein Kunde nicht zum vereinbarten Termin, wird eine Stornogebühr von 100% der gebuchten Leistung fällig. Verlässt ein Kunde die Beratung/den Vortrag vor deren Ablauf, besteht kein Recht auf Erstattung. Eine Übertragung auf andere Kunden ist nach Vorankündigung generell möglich.

Terminänderungen oder Absagen aufgrund unvorhersehbarer Umstände bleiben dem Unternehmen vorbehalten.

 

Gewährleitung/Haftung/Schutz des Eigentums:

Das Unternehmen ist bemüht, alle Tätigkeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter, ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse und Grundsätze in ihrer aktuellen Fassung zur Verfügung zu stellen. Alle Empfehlungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Gewährleistungen für den Inhalt der Empfehlungen und den Erfolg der Beratungen übernimmt das Unternehmen nicht.

Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Unternehmens oder durch die Verletzung einer für die Vertragsdurchführung wesentlichen Pflicht verursacht ist.

 

Der Kunde verpflichtet sich, alle im Rahmen der Beratung/des Vortrages vom Unternehmen erstellte Informationsmaterialien, Berichte und Analysen nur für eigene Zwecke zu verwenden. Der Kunde erhält das ausschließliche, nicht übertragbare Nutzungsrecht.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nordic Walking Kurse

 

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln das Verhältnis zwischen Carola Kneipel – Ernährungscoach (nachfolgend auch Unternehmen genannt) und dem Kunden /der Kundin (nachfolgend auch Kunde oder Teilnehmer genannt). Diese AGB sind Bestandteil jedes Vertrages zwischen dem Unternehmen und dem Kunden/Teilnehmer.

 

Selbstverantwortung:

Jeder Teilnehmer erklärt mit seiner Anmeldung

1.     Dass er sich für gesund hält (im Zweifelsfall ärztliche Rücksprache halten).

2.     Dass er selbst die Verantwortung für sein Handeln während der Kursdauer trägt.

3.     Dass er ausreichend versichert ist.

4.     Dass die Teilnahme an der Veranstaltung auf eigenes Risiko erfolgt.

 

Leistung:

Die Leistung wird von Frau Carola Kneipel als zertifizierte Ernährungsberaterin und Nordic Walking Instructor erbracht. Die Informationen ersetzen keine ärztliche Behandlung und stellen keine medizinischen Ratschläge dar.

Gegenstand einer durch den Kunden beauftragten Leistung, ist die Durchführung und Empfehlungen sowie Aufklärung und Sensibilisierung für verschiedene Themen und Techniken des Nordic Walkings. Der Kunde verpflichtet sich in eigenem Interesse, alle nötigen Angaben wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Das Unternehmen ist der absoluten Schweigepflicht unterworfen. Diese besteht auch über die Beendigung der Leistung hinaus.

 

Anmeldung/Buchung:

Die Anmeldung/Buchung gilt als verbindlich und muss schriftlich per Post, e-mail oder über die Homepage des Unternehmens erfolgen. Mit der Anmeldung/Buchung stimmt der Kunde den AGB des Unternehmens zu. Im Anschluss erfolgt eine Buchungsbestätigung per e-mail, ggf. mit angehängter Rechnung.

 

 

Zahlungsbedingungen:

Fällige Gebühren sind vor der jeweiligen Veranstaltung oder nach Rechnungstellung mit angegebenem Zahlungsziel per Überweisung auf das Konto des Unternehmens zu begleichen.

 

Absagen:

Bei Absage von Vorträgen seitens des Kunden bis 7 Tage  vor Veranstaltungstermin, wird der Beitrag in voller Höhe erstattet. Bei späteren Absagen durch den Kunden werden 50% der Gebühr als Stornogebühr erhoben. Erscheint ein Kunde nicht zum vereinbarten Termin, wird eine Stornogebühr von 100% der gebuchten Leistung fällig. Verlässt ein Teilnehmer eine Kurseinheit vor deren Ablauf, besteht kein Recht auf Erstattung. Eine Übertragung auf andere Kunden ist nach Vorankündigung generell möglich.

Terminänderungen oder Absagen aufgrund unvorhersehbarer Umstände bleiben dem Unternehmen vorbehalten.

 

Gewährleistung/Haftung/:

Das Unternehmen ist bemüht, alle Tätigkeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter Erkenntnisse und Grundsätze in ihrer aktuellen Fassung zur Verfügung zu stellen. Alle Empfehlungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Gewährleistungen für den Inhalt der Empfehlungen und den eventuell gewünschten Erfolg der Maßnahme übernimmt das Unternehmen nicht.

 

Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Unternehmens oder durch die Verletzung einer für die Vertragsdurchführung wesentlichen Pflicht verursacht ist.